5 Gründe, warum Empathie eine Superpower ist

Empathie, die Fähigkeit sich in die Bedürfnisse anderer Menschen einzufühlen, wird oft als Soft Skill bezeichnet. Jedoch ist Empathiefähigkeit mehr als ein nice to have, sondern sie kann unser Privat- oder Berufsleben beachtlich positiv beeinflussen.


Bessere Beziehungen/Teamarbeit

Empathie führt zu besseren Beziehungen zu Partnern, Freunden, Mitarbeitern, Kollegen oder dem Chef. Empathie hilft uns, uns in die Situation, Befindlichkeiten, Anliegen des anderen hinein zu versetzen, schafft so Nähe und vermittelt dem Gegenüber ein Gefühl von Verständnis und Wertschätzung.

Gesteigertes Selbstbewusstsein

Empathische Menschen haben in der Regel eine bessere Selbstwahrnehmung, dadurch auch eine bessere Selbsteinschätzung. Sie nehmen die eigenen inneren Zustände, Präferenzen, Ressourcen, Grenzen und Intuition besser wahr und können dementsprechend selbstbewusst handeln und sich stets selbst optimieren.

Verbesserte Kommunikation/Problemlösung

Oft reden Menschen aneinander vorbei, beharren stur auf ihren Standpunkten und hören einander nicht zu. Empathie ist hier die Lösung: sie ermöglicht die Perspektive des Gegenübers einzunehmen. So kann ein zielführender Dialog auf Augenhöhe geführt werden, bei dem sich beide Seiten ernst genommen und verstanden fühlen.

Geringes Risiko für Fehleinschätzung

Durch die Fähigkeit sich in diverse Szenarien, Situationen hineinzuversetzen, können Risiken und Auswirkungen besser eingeschätzt werden. Dies ermöglicht eine realistischere Risikobeurteilung vorzunehmen und das Risiko für allfällige Fehlentscheidungen zu minimieren.


Erfolg im Beruf

Forscher der Universitäten Bonn und Heidelberg haben gemeinsam mit US-Forschern in einer Studie schwarz auf weiß belegt, dass emotionale Intelligenz für die Karriere und ganz allgemein für den Erfolg entscheidend ist. So entwickelte sich beispielsweise der Verdienst ehrgeiziger Testpersonen umso besser, je höher ihre Empathiefähigkeit war.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen