Auf der Mission gute Produkte in die Welt zu bringen

Ketchup ist nicht mehr weg zu denken, vorallem die Kleinen lieben es ihre Pommes in der Tomatensauce zu tünkeln und stehen auf die rote Sauce. Marktleader Heinz bringt es, laut K-Tipp, in einem Liter Ketchup auf 61 Würfelzucker. Ein Esslöffel Sauce entspricht demnach rund einem Würfelzucker. In Connies Kitchen Ketchup hat es 0 Würfelzucker.


Zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Freunden Greg und Suze haben sie das neue Ketchup auf den Markt gebracht. Es war immer ihr Traum etwas Tolles auf den Markt zu bringen. Connie ist gelernte Köchin und Ernährungswissenschaftlerin. Die beiden Männer kommen aus der Lebensmittelindustrie. Zusammen hatten sie die Idee Produkte auf den Markt zu bringen, die gesund sind und super schmecken.



Aussagen von Connie im Podcast:


"Es gibt so viel auf dem Markt, das nicht optimal ist."


"Unser Ketchup enthält ganze Datteln, ganze Äpfel inklusive Schale und Kürbis, zusammen mit den Tomaten ist es eine wunderbare Mischung, die gesund ist und voller Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien."


"Unser Ketchup wird natürlich gesüsst. Man soll keinen Auszug von Etwas Essen. Ich müsste ja um auf 5 bis 10 Würfelzucker zu kommen, fast 30 Äpfel nehmen."


"Wir haben an unserem ersten Ketchup 9 Monate gearbeitet. Wir haben neben unseren Kindern, die Kinder unserer Freunde miteinbezogen. Die sind einmal die Woche zum Mittagessen gekommen und haben unser Ketchup probiert. Erst als 9 von 10 gesagt haben, das schmeckt uns, haben wir es auf den Markt gebracht."


"Vor drei Jahren sind wir von Tür zu Tür gegangen und haben unser Ketchup vorgestellt. Die Leute waren alle sehr offen und waren sehr überrascht, dass das Bio-Ketchup auch gut schmeckt."


"Nach einem halben Jahr waren wir schon in 50 Läden und nach einem Jahr in 100. Seit dem Frühling sind wir in fast allen Coop Filialen."


"Ernährung ist eine Medizin. Man merkt es ja auch, wenn man sich gut ernährt, hat man mehr Energie."


"Meine Mama war total der Naturfan und sie hatte einen riesigen Garten und wir waren fast Selbstversorger. Ich mag niemandem was Schlimmes antun, das ist definitiv in mir drin. Meine Mutter hat nie künstlichen Dünger verwendet, Bio war ganz natürlich für meine Mutter."


"Wir müssen uns schonen und auch unsere Umwelt, das habe ich schon früh mitbekommen."


"Wir hatten bei der Chipotle Vayo riesige Produktionsschwierigkeiten. Der Flavour ist immer zusammen gebrochen. Das hat dazu geführt, dass wir erst ein Jahr später lancieren konnten. Es hat uns aber im Endeffekt im Team und mit den Produzenten und Lieferanten zusammengeschweisst."


"Unsere Mission ist es noch mehr gute Produkte auf den Markt zu bringen und diese Produkte so vielen Leuten wie möglich zugänglich zu machen."




Mehr zu Connies Kitchen findet ihr auf ihrer Website:

https://connieskitchen.ch/










Quellen:

https://utopia.de/ketchup-oeko-test-mehr-zucker-als-coca-cola-184863/

https://www.tagblatt.ch/panorama/ketchup-es-hat-plop-gemacht-ld.931485

https://kurier.at/wissen/zuckerfallen-so-viel-wuerfelzucker-versteckt-sich-in-ketchup-und-co/147.883.348


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen