Das Spiegelgesetz - wie dir andere dein Spiegelbild zeigen


Kennst du das, wenn dich Menschen besonders nerven, indem sie einfach da sind oder etwas Falsches zur falschen Zeit gesagt haben? Oder wenn dich jemand ungerecht behandelt, obwohl du demjenigen gar nichts gemacht hast? Wenn er dich ohne Grund beleidigt oder niedermacht?


Ich rate dir in solchen Situationen: Nimm weniger persönlich! Denn wie andere Menschen dich behandeln, sagt viel mehr über sie als Mensch, als über dich aus. Und auch wie du andere behandelst, verrät mehr über dich, deinen Charakter, deine ungelösten Probleme und unbewussten Glaubenssätze. Alles was Menschen über dich sagen oder denken, ist eine Reflexion von ihnen selbst. Nimm ihre Worte und Handlungen nicht persönlich! Denn wenn sie etwas an dir verurteilen, dann weil es etwas in ihnen selbst triggert. Ein kleiner Persönlichkeitsanteil wird gespiegelt mit dem die Anderen noch in Unfrieden sind. Das ist für den Anderen die Chance dies zu erkennen, anzunehmen und daran zu arbeiten und hat rein gar nichts mit dir und deiner Person zu tun.


Dasselbe gilt für uns alle; alles was mich an anderen stört, aufregt, ärgert, nervt, habe ich selbst in mir und habe damit vermutlich noch zu kämpfen und noch keinen Frieden geschlossen. Alles was ich an anderen kritisiere, ändern will, bekämpfe, habe ich in mir und kann es noch nicht annehmen, weswegen ich es bekämpfen muss. Mir wird dadurch der Spiegel vorgehalten indem es mich nervt, werde ich darauf aufmerksam und habe die Chance es zu ändern und daran zu arbeiten.


Um in den Spiegel zu schauen und diese Chance anzunehmen gehört eine grosse Portion Mut und Ehrlichkeit mit sich selbst dazu. Es ist nicht immer angenehm sich seine Schwächen und Defizite einzugestehen. Ist man aber mal ehrlich mit sich selbst, kann man etwas zum Positiven verändern und bewegt sich hin zu einem besseren und zufriederen Selbst.


BEISPIELE FÜR SPIEGELGESETZ:


Meine Schwester ist faul, das nervt mich.

SPIEGEL


In welchen Lebensbereichen bin ich zu beschäftigt? Erlaube ich es mir nicht, Pausen zu machen? Vielleicht wäre ich und vollem auch mein Körper gerne einmal faul?


Der Arbeitskollege ist zu arrogant und zu fest von sich selbst überzeugt, das regt mich total auf.

SPIEGEL

In welchen Bereichen meines Lebens darf ich noch überzeugter/selbstbewusster sein?


Die Maria ist eine dumme Kuh und meint, dass alle Jungs auf sie stehen.

SPIEGEL

Vielleicht wäre ich auch gerne so beliebt wie die Maria? Was kann ich ändern, damit dies geschieht?


Wie eklig, dass diese in der Öffentlichkeit knutschen. Dieses verliebte Getue geht mit auf die nerven.

SPIEGEL

Vielleicht hätte ich selbst gerne jemanden mit dem ich knutschen und in den ich so richtig verliebt sein kann?



„Wenn du dich selbst liebst, liebst du deine Mitmenschen. Wenn du dich selbst hasst, hasst du deine Mitmenschen. Deine Beziehungen zu den anderen ist nur ein Spiegelbild von dir selbst.“


Osho





©2020 Selfcare Sunday.